Mai 162013
 

Pfingstmontag ist Windmühlentag

Alljährlich kommen am Pfingstmontag Interessiert zusammen, die eine alte Windmühle besichtigen wollen. Am Tag der offenen Türen bei alten Windmühlen, dem offiziellen Windmühlentag in Deutschland, locken historische Windkraftwerke Besucher an.

Mühlenvereine, die sich zum Zwecke der Erhaltung von alten Windmühlen gegründet haben, organisieren diesen Tag, um ihn für die Besucher interessant zu gestalten. Ein Rahmenprogramm ist bei fast jeder Veranstaltung zu finden.

Allein in Dithmarschen sind 8 Veranstaltungen zum Tag der offenen Windmühlen, dem Deutschen Windmühlentag 2013, gemeldet. Die Veranstaltungen beginnen in der Regel ab 11 Uhr und enden gegen 17 und 18 Uhr.

Auf Fehmarn gesehen, Rapsblüte und große Windmühlen, 2 Megawattanlagen , So kann ein schöner Windmühlentag auch aussehen

Fehmarn, Rapsblüte und große Windmühlen

Es stehen keine alten vertikalen Windräder zum Mühlentag zur Verfügung. Die Technik, bzw. die Stabilität dieser Anlagen konnte in Deutschland den Anforderungen nicht standhalten. Das vertikale Windrad  wurde in anderen Ländern, zum Beispiel im alten Iran, eingesetzt.

Holen Sie sich den Müllerimbiß:

Für die Verpflegung sorgen in der Regel freiwillige Vereinsmitglieder der Mühlenvereine. Ohne Unterstützung der Vereine, die die Reparaturen an den alten Windmaschinen selbst vornehmen oder bezahlen, wären die historischen Gerätschaften und schwer zu erhalten. Die Mühlenvereine übernehmen zum Teil die Kosten der Instandhaltung. Zusätzlich steuert das Land für die Erhaltung der Oldtimer Mittel bei.

Wer Rezepte zum Brotbacken aus Windmühlenmehl sucht,

>>findet hier Anleitungen:

Vereinsbeiträge finanzieren die Reparaturen an den Windrädern

Die Finanzierung kommt durch Vereinsbeiträge und Spenden zusammen. Zusätzlich werden Einnahmen aus den Windmühlentagen erzielt. Spenden Sie, sofern es möglich ist, ihrem Verein an diesem Tag Kuchen oder sonstige möglichen Mittel, mit denen sich Einnahmen generieren lassen. Somit helfen Sie direkt, den Erhalt der alten Windmühlen über eine lange Zeit zu gewährleisten.

Veranstaltungsorte in Dithmarschen sind die Orte mit den aufgeführten Namen der Windmühlen:

Barlt, „Ursula“; Eddelak, „Gott mit uns“, Friedrichskoog, „Vergissmeinnicht“, Hemmingstedt, „Margaretha“, Hochdonn, „Aurora“, Meldorf,“ Fortuna“, Sankt Michaeliasdonn, „Edda“ und Weddingstedt, die „Aurora“.

Paten für die Oldtimer Windmühlen gesucht, alte Windräder brauchen Pflege

In der Nähe von den Windmühlen, die historisch so platziert wurden, dass aus der Hauptwindrichtung keine störenden Bauten errichtet oder Bäume gepflanzt werden durften, stehen zum Teil große Windkraftanlagen.

Vielleicht übernehmen einige Betreiber der großen Windkraftanlagen eine Patenschaft für die Windmühlen. Zukünftig wird es vermutlich dazu kommen, dass viele kleine Windkraftanlagen in den Orten entstehen und als Eigenstromnutzung verwendet werden. Vielleicht können hier Patenschaften entstehen.

Diese Anlagen sollten in den Deutschen Mühlentag mit einbezogen werden, damit eine Verbindung der alten, mittleren und der neuen Generation von Kleinwindanlagen entstehen kann.

hier informieren: Deutscher Windmühlentag 2014 weitere Informationen

Viel Spaß am Pfingstmontag dem Deutschen Windmühlentag.

  One Response to “Nix wie hin zu den alten Windmühlen”

  1. Es ist immer wieder schön anzusehen, wie alte Windmühlen restauriert werden. Es wäre schön, wenn auf Mallorca einige alte Windmühlen besichtigt werden könnten. So langsam verfallen diese historischen Bauwerke dort. Es fehlt ein Mühlenbauverein Mallorca, finanziert durch den Ballermann. Das wäre es doch. Pro Getränk einen Cent für die Windmühlen, dann wäre die Restauration der Windräder in einem Jahr abgeschlossen.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

Comments links could be nofollow free.