Mrz 202015
 

Windrad vertikal – Kleinwindkraftanlagen von Turbina erstmalig in Husum vorgestellt

Kleines Windrad vertikal mit Windleitblechen für Privat auf dem Hausdach oder alleinstehend. Geringe Anlaufgeschwindigkeit und Stromproduktion ab 2,5 m/s.

Vertikale Kleinwindanlage mit Windleitblechen

Direkt vor dem Eingang der New Energy präsentierte die Firma Turbina AG eine Kleinwindkraftanlage vertikal. Diese wird als Widerstandsläufer ausgelegt und wird von Gegenwindeinflüssen durch die Anordnung der Aussenleitbleche nicht betroffen. Die kleine Windkraftanlage wartet mit einem sehr geringen Schallpegel auf. Gleichzeitig wird ein Vogelschutzgutachten und ein Schallgutachten mitgeliefert. Für Interessenten ist es schon wichtig, welche Zertifizierungen vorhanden sind. Durch die Anordnung der Leitbleche ist kein Schattenschlag zu erwarten wie dieser bei großen Windkraftanlagen häufig auftritt und bemängelt wird. Ab einer Windgeschwindigkeit von 2,5 m/s soll Strom produziert werden, der entweder in das Hausnetz gespeist oder in Akkus geladen wird.

Keine Vibration?
Auf der Messe wurde mir bestätigt, dass keinerlei Vibrationen auftreten. Hier scheint eine andere Aufklärung erforderlich. Vielleicht waren vom Vertreter nur die Vibrationen im Flügelbereich gemeint.

Die Anlagenhöhe wird incl Turm die 10 m nicht übersteigen. Die Kleinwindkraftanlage steht auf einem Mast von 7,90 zuzüglich Turbinenhöhe soll das Limit von 10 m eingehalten werden. Das Fundament wird als Betonfundament, Fundament Erdkorb oder mit Erdnägeln / Spinnanker ausgestattet.

Neues magnetisches Getriebe bei PM Generator

Continue reading »

Apr 242013
 

In St. Michaelisdonn, der Energieregion in Dithmarschen-Süd  ist ein Windpark für Kleinwindräder möglich. Höhe bis 30 Meter, guter Windstandort, westlich vom Klärwerk. Baugenehmigungen erteilt der Kreis Dithmarschen. Bis zu 30 Anlagen sollen auf diesem Testfeld stehen können. Eine Kleinwindanlage steht bereits, ein Ingenieurbüro für Windmessungen wird selbst Windmessungen durchführen. Weitere Infos erteilt der Geschäftsführer der Energieregion Herr de Vries. Ausreichend Platz soll auch für vertikale Windräder vorhanden sein. Vielleicht findet sich ein Hersteller, die vertikale Kleinwindanlagen in Reihe testen möchte. Continue reading »