Nov 032013
 

Wechselrichter für Windenergieanlagen

Wechselrichter wandeln die produzierte Gleichspannung zum Beispiel von Solar- und Windenergieanlagen in Wechselspannung um.
Eine Flensburger Firma hat sich auf Wechselrichter spezialisiert und vertreibt einen hohen Anteil der Produktion im Ausland. Wechselrichter werden bis Indien oder Korea geliefert. Bald soll der riesiege Absatzmarkt in den USA hinzukommen.

Hersteller von Wechselrichtern sind von politischen Schwankungen abhängig

Wenn Anlagenbetreiber selbst die erzeugte Energie nutzen wollen, wird der Anteil des Eigenverbrauchs nicht kritisch genug betrachtet. Problematisch ist für den Hersteller auch die Situation der Energiewende nach der Wahl. Viele Unternehmen sind verunsichert und stellen die geplanten Investitionen zurück.
Die Verunsicherung geht über Kürzungen der Förderung der erneuerbaren Energien, Aussagen zur Erzeugung zum Eigenverbrauch und zur Änderung des EEG um den Zubau der erneuerbaren Energien zu bremsen.
Aktuell wird durch diese Verunsicherung keine Grundlage für einen langfristigen Investitionsschub in Deutschland gelegt. Die Investoren und die Möglichkeiten sind viel weiter vorangeschritten als die Kontrollpflichten des Energieresorts.
Weiter Infos zu dieser Firma finden Sie auf der Website Fecon GmbH
Deshalb ist es wichtig, breit aufgestellt zu sein und ausländische Absatzmärkte zu bedienen.