Mai 022013
 

Die New Energy verzeichnete in diesem Jahr viele Hersteller von Windrädern. Von über 300 Ausstellern für erneuerbare Energien waren 65 Aussteller vertreten, die Ihre kleinen Windräder vorstellten. Die Firmen kamen aus aller Welt zusammen und präsentierten ihre Produkte dem breiten Publikum.

Vertikale Windräder bereits am Eingang der Husumer Windmesse

K800_NE12_210313_T1_Print-8941 Eingangsbereich New Energy vertikale Windräder bei 10 m Wind im Außenbereich

Am Eingang der New Energy. Einstimmung auf die Energiewende.

 

Bereits vor dem Eingang waren vertikale Windräder vertreten, die bei einem Windangebot von circa 10 Metern pro Sekunde fast ihre Höchstleistungen erreichten. Einfache und flexible Fundamente waren zu sehen. Bei einigen Herstellern war die Mitarbeit bei den Arbeiten an den Fundamenten gefordert. Andere Hersteller boten Komplettlösungen, also schlüsselfertige Kleinwindanlagen inklusive des Hausanschlusses an. Je weniger Eigenarbeit, je teurer wird die Anschaffung einer kleinen Windkraftanlage.

 

Kleinwindanlage Wespe mit circa 15000 Kilowattstunden an einem Nordseestandort

Eine kleine Windkraftanlage, die als Leeläufer konzipiert wurde, soll nach den Angaben des Herstellers im letzten Jahr circa 15.000 Kilowattstunden Windstrom erzeugt haben. Bei solch beeindruckenden Winderträgen amortisiert sich die Anschaffung unter Nutzung des Eigenstroms schon nach  8 bis 10 Jahren. Unterstellt wird dabei, dass nicht der gesamte Windstrom als Eigenstrom genutzt werden konnte. Wenn solch eine kleine Windraftanlage jedoch zusätzlich als Wärmeerzeuger für die Heizung und Pufferung der Energie in Batterien erfolgt, so wird ein hoher Effizienzgrad erreicht.

Windräder aus China mit beeindruckend niedrigen Preisen.

Bei unserem Besuch der New Energy trafen wir auf einen chinesischen Hersteller, der seine horizontale Kleinwindkraftanlage, 1 KW Nennleistung für ca 1.000 Euro anbot.  Einfache Konstruktion und einfache Materialien waren ausgewiesen. Wer selbst also Windkraftanlagen aufstellen möchte und alles selbst in die Hand nimmt, kann unter Umständen sehr preiswert einmal Windstrom erzeugen.

Bundesverband für Kleinwindanlagen mit Studie zur Qualitätssicherung

Auch der Bundesverband für Kleinwindanlagen war auf der Kleinwindmesse vertreten. Die Mitarbeiter standen den Messebesuchern Rede und Antwort zur Windstrom Eigennutzung, zu den Typen von Kleinwindanlagen und den besten Standorten. Viele Informationsmaterialien standen zur Verfügung.

Eine  Überblick über Kleinwindkraftanlagen bildet die Studie: Qualitätssicherung im Sektor der Kleinwindenergieanlagen, Bildung von Kategorien, Anforderungen an technische Angaben.

Der Besuch der New Energy war wieder beeindruckend. Auch bei den vertikalen Windrädern kommen Entwicklungen auf den Markt, die den Einsatz dieser Windräder an den verschiedensten Orten ermöglichen.

  One Response to “Viele vertikale Windräder auf der new Energy”

  1. Es fehlen noch die richtigen Windräder für den kleineren Bedarf. Im Ausland macht man uns das ja vor, da sinken schon die Preise. Wie in dem Beispiel oben, so viele Kw brauche ich nicht. Es können weniger sein, dafür benötige ich Energie etwas stetiger. Ein sinnvoller preiswerter Speicher wär gut.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

Comments links could be nofollow free.