Mrz 292015
 

Können Sie sich einen Windbaum vorstellen – Paris bereitet sich auf eine Klimakonferenz vor?

In Frankreich wird bereits ein Windturbinenbaum aufgestellt und ab Mai getestet. An Stelle von Blättern und Früchten werden 72 kleine Windturbinen das Aussehen und die Windausbeute bestimmen.
Mitten in der Stadt, Am Place de la Concorde, soll dieser erste Prototyp in Paris aufgestellt werden. Diese soll jetzt im Mai geschehen und wenn die ersten Ergebnisse vorliegen, die Investition sinnvoll und die Akzeptanz der Bevölkerung erreicht werden, dann soll die Serienproduktion im Sommer 2016 starten.

Das machen uns andere Länder vor!

Einsatz des Windbaumes im windschwachen Gebiet – Ist das richtig ? 

Erstaunlich ist, dass solch ein Windbaum in einer verhältnismäßig windschwachen Region eingesetzt wird. Energie ist überall um uns herum. Es ist also nicht wichtig, nur auf die Nennleistung von großen Windkraftanlagen zu achten, sondern viele kleine Einheiten fördern die Energiewende. Die Pariser machen es uns vor. Dort leben sehr viele Personen in Single Haushalten. Die Schätzungen gehen davon aus, dass ein Baum so viel Energie produziert, wie ein Singel-Haushalt jährlich verbraucht.
Vertikale Windturbinen haben den Vorteil, dass diese sehr geräuscharm arbeiten, nicht aggressiv in die Höhe gebaut werden und sich in das Landschaftsbild einfügen. Der Windbaum soll einem normalen Baum ähneln, inklusive seiner Windräder. Die Maße des Windbaumes sollen 11 Meter Höhe und 8 Meter im Durchmesser betragen. So fangen viele Windbäume die Energie ein.

Energiebäume an Stadtautobahnen

Unter Umständen ist es möglich, diese Art von Energiebäumen an viel befahrenen Autobahnen oder Stadtautobahnen zu platzieren. Nicht ein Energiebaum, sonder viele Energiebäume könnten die ungenutzten Straßenränder säumen. Jeder Windzug eines vorbeifahrenden Autos sowie die natürliche Windbewegung halten die Turbinen in Schwung.
Durch den Bau dieser Anlagen kann an hochfrequentierten Straßen eine erhebliche Energieausbeute entstehen.
In der Stadt sind prädestinierte Standorte zum Beispiel die Umrandung von Parkanlagen, viel befahrene Verkehrswege, Gehstraßen, Parkplatzumrandungen, Metrobelüftungsschächte und Standorte an Hochhäusern. In der Nähe von Hochhäusern entstehen häufig Aufwinde, die noch nicht genutzt werden.

Kosten für 72 Windräder gering halten – wenn eine Menge Windturbinen produziert werden

Wenn bereits ein Windbaum mit 72 Turbinen ausgestattet wird, dann sollte eine Produktion und die Marktreife von tausenden kleinen Windturbinen die Preise und die kosten der Gestehung ziemlich gering gehalten werden können, so dass jedermann diese einsetzen könnte. Fast jeder Balkon, Garten oder terasse wäre dann für eine Stromproduktion prädestiniert und die Grundlast eines jeden Haushaltes könnte von fast jedem Haushalt selbst produziert werden.
Mit dem Einsatz von mehreren Turbinen und der Einspeisung in den Stromkreislauf werden technische Herausforderungen zu lösen und Zusatzgeräte erforderlich die es ermöglichen, den selbst produzierten Strom auch zu speichern und im Haushalt bei Bedarf abzurufen.

Ich hoffe, das ein Windbaum auch im Norden Deutschlands aufgestellt wird.

>>Lesen Sie den Ursprungsartikel

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

Comments links could be nofollow free.